Mittwoch, 11. Juli 2012

Röckchen

Chaos beim Stoff schneiden/nähen
Nun ist der passende Rock zu dem gestern vorgestellten Cape/Shrug/Wasauchimmer fertig.


Ich habe dieselben Stoffe genommen:
Organza mit Muster, Tüll und ein Stück von einem alten Bettlaken.

Als Verschluss habe ich Klettverschlüsse eingenäht.
Entstehungsprozess

innen
außen
 Die Falten fallen nicht ganz so wie ich will, aber ich besitze leider kein Bügeleisen um sie in Form zu bringen.

Aber ansich bin ich zufrieden.
Eventuell treib ich ja beizeiten noch ein Plätteisen auf um die Falten zu optimieren.

Mein erstes selbstkreiertes/geschneidertes Outfit.:)

Bella Bass

Kommentare:

  1. Für den Anfang gar nicht mal so schlecht (sah bei mir damals schlimmer aus ;D) Als kleiner Tipp: Bund zweigeteilt und geschwungen zuschneiden. Passt sich besser dem Körper an. Und pass auf, dass dir vor allem dünner Stoff nicht aufribbelt. Mit ZickZack die Nahtzugaben versäubern und Säume doppelt umschlagen ist immer eine bessere Idee, auch wenns ein wenig dauert. Ich kann verstehen dass man das gerne mal auslässt. :)

    AntwortenLöschen
  2. Und schau doch sonst auch mal hier http://natronundsoda.net/main.html Grade für Tipps zum Anfang ist auch das Forum hilfreich :)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Tipp.;)

    Ja bei Natron&Soda habe ich mich letzte Woche schon angemeldet und ein paar Tipps gesammelt.

    Ich bin ja zum Glück nicht lernresistent -will ich zumindest behaupten ;)- und hoffe, dass es mit der Zeit sauberer und schicker wird.:)

    AntwortenLöschen
  4. Ach, meine ersten Teile waren einfach nicht tragbar und unsäglich hässlich (und die Nähte im Gegensatz zu deinen schief und krumm). Und ich habe sie mit Stolz durch die Gegend getragen ;D

    AntwortenLöschen